BaWue-Net .

BaWue-Net-FAQ

.
BaWue-Net
.
Anmeldung
Internet-Zugang
Domain-Hosting
Gebührenordnung
User-Homepages
Presse
.
Technik
.
Einwahlknoten
FAQ
Ansprechpartner
Mailinglisten
Homepages
.
Verein
.
Anmeldung
Satzung
Vorstand
Protokolle
.
News News
Suche Suche
Kontakt Kontakt

BaWue-Net-FAQ für "SMS Versand"

Titel

SMS Versand

Kategorie Infrastruktur/Einwahl
Letzte Änderung 16.01.2006, Version 1.8
 

Allgemeines

Für Bawue.Net Benutzer die als Zahlungsweise Bankeinzug gewählt haben, steht unser SMS-Server zur Verfügung. Dieser erlaubt über verschiedene Methoden die Versendung von Kurznachrichten (SMS) an nationale und internationale Mobilfunkteilnehmer sowie an deutsche Festnetznummern.

Bawue.Net Benutzern die per Rechnung bezahlen sind momentan von der Benutzung dieses Dienstes ausgeschlossen. In Zukunft wird aber für sie eine auch die Möglichkeit der Nutzung des SMS Dienstes bestehen.

Freischaltung

Bevor eine SMS Versendet werden kann, muss der Bawue.Net Benutzer den SMS Dienst für sich freischalten.
Dies kann im MyBawue System unter dem Menüpunkt "SMS Einstellungen" geschehen.

Nachdem der Dienst entsprechend für den Benutzer freigeschaltet wurde, besteht nun die Möglichkeit über verschiedene Methoden Kurznachrichten zu verschicken:

Verbindungsübersicht

Zur Kostenkontrolle besteht die Möglichkeit die Statusdaten (Uhrzeit und Datum, Empfänger, Versandstatus, Zeichenanzahl und Preis) der in den letzten 90 verschickten SMS anzusehen.
Hierfür nutzen Sie bitte den Menüpunkt "Verbindungsübersicht" im MyBawue System.

Sobald sich der Mauszeiger über einer der angezeigten Kurznachrichten befindet, wird bei eingeschaltetem JavaScript ein Fenster geöffnet, das weitere Details zur angezeigten Kurznachricht enthält.

SMS Empfang

Momentan befindet sich der SMS Empfang noch im Testbetrieb.
Innerhalb einer bestimmten Zeitspanne eintreffende SMS werden an den Bawue.Net Benutzer zugestellt, der zuletzt dieser Nummer eine Kurznachricht geschickt hatte, sofern diese Entscheidung technisch eindeutig möglich ist.


WebInterface

Im MyBawue Menüpunkt "SMS Versand" kann die zu sendende Kurznachricht direkt eingegeben werden.

Feldname Bedeutung
Rufnummer Die Rufnummer des Empfängers.
Diese Nummer muss im internationalen Format angegeben werden, also z.B. "+Ländervorwahl Vorwahl-Rufnummer". Hierbei ist die Führende Null der nationalen Vorwahl zumindest in Deutschland wegzulassen.
Aus 0123-4567890 würde somit +49 123-4567890.
Eine deutsche Nummer wäre damit z.B. "+49 123-4567890".
Hinweis: "491234567890" würde auch als gültige Nummer anerkannt werden.
Flash SMS Auswahl, ob die SMS als sogenannte Flash-SMS verschickt werden soll.
Eine Flash-SMS erscheint direkt auf dem Display des Empfängers und muss nicht erst aufgerufen werden.
Allerdings gibt es vereinzelt Mobiltelefone, die dies nicht unterstützen.
Ein weiterer Nachteil der Flash-SMS ist, dass sie von den meisten Geräten nur angezeigt, aber nicht abgespeichert oder direkt beantwortet werden kann.
Nachricht Der Text der Kurznachricht selber. Eine Kurznachricht kann bis zu 160 Zeichen enthalten. Sollten mehr als 160 Zeichen verbraucht sein, so wird der Rest in einer weiteren Kurznachricht verschickt.

Bitte beachten Sie, dass die Zeichenanzahl unter dem Nachrichtenfeld nur zur Information dient, und in Einzelfällen ungenau sein kann, z.B. sollten Zeilenumbrücke in der Kurznachricht sein.

Nach dem Klicken des "Abschicken"-Knopfes wird die SMS an den Bawue.Net SMS Server weitergeleitet, der sie umgehend an den Empfänger verschickt.


WAPInterface

Auf WAP SMS oder WAP SMS (Für Mobile Geräte ohne SSL)" kann die zu sendende Kurznachricht direkt eingegeben werden.

Das WAP Interface unterstützt WML 1.1 und sollte damit für nahezu alle Mobiltelefone verwendbar sein.

Die Bedienung ist analog zum Web Interface.


HTTP(S) GET Interface

Falls Sie die SMS Nachrichten nicht manuell eingeben möchten, sondern beispielweise zur Benachrichtung durch ein Script automatisiert eine SMS verschicken möchten, steht Ihnen ein sogenanntes HTTP-GET Interface zur Verfügung.

HTTP-GET bedeutet, dass die notwendigen Daten wie Empfänger und Nachricht einem Webserver in der URL übergeben werden:
"https://sms.bawue.net/sms.php?to=+49 123-4567890&msg=Hello World" würde die Nachricht "Hello World" an die Telefonnummer +49 123-4567890 verschicken.
to und msg sind hier die Variablen, die übergeben werden. Der Parameter flash kann auf 1 gesetzt werden, um eine Flash-SMS zu verschicken.

Username und Password werden hierbei per HTTP Basic Authentifizierung abgefragt.

Ein Beispiel mit dem Unix Textbrowser lynx sähe so aus:

#!/bin/sh

USERNAME=MyBawueBenutzername
PASSWORD=MyBawuePassword
HOSTNAME=https://sms.bawue.net/sms.php

if [ "$1" == '' ]; then
        echo "Aufruf mit:"
        echo "$0 'Telefonnummer' 'Nachricht'"
        exit 1
fi

if [ "$2" == '' ]; then
        echo "Bitte eine Kurznachricht angeben"
        exit 1
fi

lynx -auth=${USERNAME}:${PASSWORD} -dump "${HOSTNAME}?to=${1}\&msg=${2}"

Ein Aufruf des Scripts nach dem Schema sendsms.sh '+49 1234-567890' 'Hallo World' würde eine entsprechende Kurznachricht verschicken. Hierbei ist wichtig, sowohl die Telefonnummer als auch die Nachricht entsprechend in Anführungszeichen zu setzen.


XML-RPC Interface

Zusätzlich besteht auch die Möglichkeit direkt per XML-RPC (ausführliche englische Erklärung) mit dem SMS Server zu kommunizieren.

Die zu verwendende XMLRPC Adresse ist "https://sms.bawue.net/xmlrpc.php"

Der Verwendete Methodenaufruf ist "sendsms". Als Parameter wird ein Array mit den Schlüsseln "username", "password", "action", "to", "flash" und "message" und deren Werten übermittelt.

Key Value Bedeutung
username string Der MyBawue Benutzername
password string Das MyBawue Password
action string Auszuführende Aktion. Zur Zeit nur "sendsms" definiert
to string Empfänger Rufnummer im Internationalen Format (+49 123-4567890 z.B.)
flash boolean Versenden als Flash-SMS (0 == Nein, 1 == Ja)
message string Die zu versendende Textnachricht

Ein erfolgreicher Aufruf würde z.B. folgendes übermitteln:

<?xml version="1.0" encoding="iso-8859-1"?>
<methodCall>
<methodName>sendsms</methodName>
<params>
 <param>
  <value>
   <struct>
    <member>
     <name>username</name>
     <value>
      <string>MyBawueBenutzername</string>
     </value>
    </member>
    <member>
     <name>password</name>
     <value>
      <string>MyBawuePassword</string>
     </value>
    </member>
    <member>
     <name>action</name>
     <value>
      <string>sendsms</string>
     </value>
    </member>
    <member>
     <name>to</name>
     <value>
      <string>+49 123-4567890</string>
     </value>
    </member>
    <member>
     <name>flash</name>
     <value>
      <boolean>0</boolean>
     </value>
    </member>
    <member>
     <name>message</name>
     <value>
      <string>Testmessage</string>
     </value>
    </member>
   </struct>
  </value>
 </param>
</params>
</methodCall>

Beispiel PHP Code zum versenden einer SMS

<?php
/*
 * SMS Spooling via XMLRPC
 * Author: Andreas Thienemann <andreas@bawue.net>
 * License: GPL2
 *
 * Arguments:
 *	username (string)
 *	password (string)
 *	action (string)
 *	from (string)
 *	to (string)
 *	flash (boolean)
 *	messages (string)
 *
 */

ini_set("display_startup_errors", "on");
ini_set("display_errors", "on");
header('Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-15');

$Username = "MyBawueBenutzername";
$Password = "MyBawuePasswort";
$xmlrpcurl = "https://sms.bawue.net/xmlrpc.php";
$xmlrpcport = "443";

function send_xml($requeststring) {
	global $xmlrpcurl;
        global $xmlrpcport;
	$session = curl_init();

	curl_setopt($session, CURLOPT_POST, true);
	curl_setopt($session, CURLOPT_RETURNTRANSFER, true);
	curl_setopt($session, CURLOPT_SSL_VERIFYPEER, false);
	curl_setopt($session, CURLOPT_SSL_VERIFYHOST, false);
	curl_setopt($session, CURLOPT_CONNECTTIMEOUT, 10);
	curl_setopt($session, CURLOPT_TIMEOUT, 25);
	curl_setopt($session, CURLOPT_PORT, $xmlrpcport);
	curl_setopt($session, CURLOPT_URL, $xmlrpcurl);
	curl_setopt($session, CURLOPT_USERAGENT, "Simple XMLRPC Client");
	curl_setopt($session, CURLOPT_HTTPHEADER, array("Content-Type: text/xml"));
	curl_setopt($session, CURLOPT_POSTFIELDS, $requeststring);

	$response = curl_exec($session);
	if (curl_errno($session) != 0) {
		return array('errorCode' => curl_errno($session),
				'errorString' => curl_error($session));
	}

	$session_result = curl_getinfo($session);

	if ($session_result['http_code'] != 200) {
		return array('errorCode' => '0000',
				'errorString' => "HTTP_ERROR: $session_result[http_code]");
	}
	curl_close($session);
	return $response;
}


$params = array(
	'username' => $Username,
	'password' => $Password,
	'action' => 'sendsms',
	'to' => '+49 123-4567890',
	'flash' => false,
	'message' => 'nachricht'
	);

$xmlrequest = xmlrpc_encode_request('sendsms',$params);
$xmlresponse = send_xml($xmlrequest);
$response = @xmlrpc_decode($xmlresponse);

if (is_array($response)) {
	if (!xmlrpc_is_fault($response)) {
		echo 'Die Kurznachricht wurde erfolgreich entgegengenommen.
Servermeldung:
Status: '.$response['Status'].'
Empfänger: '.$response['Receipient'].'
Zeit: '.date("d.m.Y H:i:s O", $response['Date']->timestamp).'
Zeichen: '.$response['Chars'].'
Kosten: '.$response['Costs'].'
';
	} else {
		echo 'Es trat ein Fehler bei der Entgegennahme der Kurznachricht auf.
Ihre Nachricht wurde nicht entgegengenommen.
Servermeldung:
Fehlercode: '.$response['faultCode'].'
Fehlerbezeichnung: '.$response['faultString'].'
';
	}
} elseif (is_array($xmlresponse)) {
		echo 'Es trat ein Fehler bei der Kommunikation mit dem SMS Server auf.
Bitte verständigen Sie admin@bawue.net
Servermeldung:
Fehlercode: '.$xmlresponse['errorCode'].'
Fehlerbezeichnung: '.$xmlresponse['errorString'].'
';

} else {
		echo 'Es trat ein unbekannter Fehler bei der Kommunikation mit dem SMS
Server auf.
Bitte verständigen Sie admin@bawue.net
';

}

?>

.
.
.
© webmaster 1999-

--> Letzte Änderung: